Schlaglicht / Montag, 07.03.2016

7 Tage Kiez: Unsere Tipps der Woche

 
 

Gypsy Ska Orquestra im Hafenklang + + + Hoaxilla im Haus 73 + + + Karaoke im Komet mit Nik Neandertal: Unsere Tipps vom 7.3. bis 13.3.

In unserem wöchentlichen Format „7 Tage Kiez“ findet ihr immer montags einen Ausgeh-Tipp für jeden Tag der Woche – von Konzert bis Lesung, von Demo bis Restaurant-Tipp. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und freuen uns immer über weitere Empfehlungen von euch. Nichts wie her damit und immer fleißig in die Kommentarspalte posten!

+ + +

Montag, 7.3.: „Neues aus’m Unterdeck“ mit Viktor Hacker

Autor und Kiez-Türsteher Viktor Hacker ist nur einer der illustren Gäste der März-Ausgabe von Felix Oliver Schepps kleiner, aber feiner Mix-Show heute auf dem Theaterschiff. Dazu gehören auch Geschichtenerzählerin Alexandra Kampmeier, die Musik-Satiriker Jan Jahn und Andy Sauerwein (Tabellenführer der Kabarett-Bundesliga) sowie die singende Schauspielerin Franziska Herrmann.

Wo: Das Schiff, Holzbrücke 2
Wann: 19.30 Uhr
Eintritt: 11 Euro (7 ermäßigt)

Dienstag, 8.3.: Stummfilmklassiker mit Livemusik

Vor 90 Jahren schuf Regisseur Dziga Vertov den Stummfilmklassiker „A Sixth Part of the World“, der Lebensstil und Traditionen der Bevölkerungsgruppen in der damaligen Sowjetunion zeigt. Der Film läuft am Dienstagabend im B-Movie und wird live von der Band „We Stood Like Kings“ aus Brüssel vertont.

Wo: B-Movie, Brigittenstraße 5
Wann: Bar und Salon ab 18:30 Uhr geöffnet, Beginn 20 Uhr
Eintritt: frei, Spenden willkommen

Mittwoch, 9.3.: Gypsy Ska Orquestra im Hafenklang

Eine spannende musikalische Mischung im Hafenklang: Das Gypsy Ska Orquestra aus Venezuela bringt Salsa und Merengue Sounds, mit Balkan Klezmer Musik sowie Ska und Swing zusammen. Zwischen fünf und neun Musiker heizen dem Publikum mit Trompete, Posaune, Saxofon, Akkordeon, Gitarre, Bass und Drums ein. Die Gruppe ist bereits zum dritten Mal in Europa auf Tour, diesmal als Septett.

Wo: Hafenklang, Große Elbstraße 84
Wann: 20.30 Uhr Einlass, 22 Uhr Beginn
Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

Donnerstag, 10.3.: Skeptics in the Pub über christliche Geschichten

Die Skeptiker Alexa und Alex Waschkau vom Podcast „Hoaxilla“ untersuchen im Haus 73 Wunder-Geschichten und -erzählungen aus dem (katholischen) Christentum. Selbst um die wissenschaftliche Untersuchung solcher Geschichten ranken sich teils Verschwörungstheorien. Es geht jedoch nicht nur darum, die Erzählungen zu widerlegen, sondern zu betrachten, wie sie funktionieren und warum sie manche Menschen immer noch berühren. Wer live zuhören will, ist willkommen.

Wo: Haus 73, Schulterblatt 73
Wann: 19.30 Uhr
Eintritt: frei (Spendenbasis)

alternativ: Türsteherlesung „Zeit für Zorn“, Teil 20 (mit Viktor, Henning und Intensivdieter) im Nochtspeicher

Freitag, 11.3.: Urban String im resonanzraum St. Pauli

Das Ensemble Resonanz präsentiert im Rahmen der Konzertreihe Urban String „Facetten musikalischer Traurigkeit, die die Eingeweide durchwühlt und uns bereit macht für die Liebe – und das Glück.“ Das Kammerorchester verspricht eine „existenzielle musikalische Erfahrung“.

Wo: resonanzraum St. Pauli, Feldstraße 66
Wann:  21 Uhr
Eintritt: 15/10 Euro

Sonnabend, 12.3.: Karaoke im Komet mit Nik Neandertal

Man muss ja nicht immer nur Musik konsumieren, heute kann selbst gesungen werden: Bei Karaoke im Komet mit Nik Neandertal und VJ Wasted. Die Playlist bietet nicht nur Rock und Pop, sondern auch 60s, Punk, Metal, Rap, Weihnachtslieder und sogar Bond Filmmusik. Nik Neandertal gibt den Master of Ceremony.

Wo: Komet, Erichstraße 11
Wann: 22.30 Uhr
Eintritt: frei

Sonntag, 13.3.: Skaterkunst in der Affenfaust Galerie

Nur noch heute gibt es die Gelegenheit die Ausstellung „Cyan/Anthracite“ in der Affenfaust Galerie anzusehen. Gezeigt werden Werke von knapp 30 Künstlern, die im Bezug zur Subkultur des Skateboardens stehen. Da Skater sich den öffentlichen Raum aneignen, haben sie eine enge Verbindung zu Kunstformen wie urban Art oder Fotografie. „Cyan/Anthracite“ zeigt lokale und internationale Künstler/innen, die ihre Arbeit im Bereich der Subkulturen Skateboarding und Surfen kreieren.

Wo: Affenfaust Galerie, Paul-Roosen-Straße 43
Wann: 14 – 18 Uhr
Eintritt: 5 Euro

(Grafik: Rebelzer)

 

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Aktion soll zeigen: Pudel und Park Fiction gehören eng zusammen. Künstler unterstützen Forderungen nach Erhalt dieser Einheit am Hafen. ... weiterlesen

Autor Robert Brack schreibt nicht nur am Pinnasberg, sein neuer Krimi handelt auch von der unmittelbaren Umgebung – allerdings im Jahr 1920.  ... weiterlesen

Update: Beim ersten Einsatz der neu gegründeten Einheit zur Bekämpfung der Dealerszene wurden vier Männer vorläufig festgenommen. ... weiterlesen

Wordpress | Impressum | Datenschutz