Rotlicht / Sonntag, 14.02.2016

H.P. Baxxter auf Kiezvisite in Susis Show Bar

 
 

Im TV war der Techno-Star am späten Sonnabend in einer Castingshow zu sehen. In Wirklichkeit besuchte der 51-Jährige unterdessen alte Freunde auf dem Kiez.

Während gestern Abend mal wieder Millionen vor dem Fernseher die Auftritte der mehr oder weniger begabten Talente bei „Deutschland sucht den Superstar“ verfolgten, gönnte sich ein prominentes Mitglied der Castingshow-Jury in Wirklichkeit einen entspannten Abend auf dem Kiez: Scooter-Frontmann H.P. Baxxter schnupperte ein wenig Rotlicht-Luft und besuchte alte Freunde – in Susis Show Bar an der Großen Freiheit.

Die Tabledance-Bar am Eingang der Straße zählt zu den traditionsreichsten Erotik-Etablissements auf St. Pauli und ist vor allem für ihre familiäre Atmosphäre berühmt. Nicht nur Touristen und Einheimische, sondern auch Prominente zieht es immer wieder an diesen Ort, an dem bereits seit 1985 Striptease im Profiformat dargeboten wird. Fünf Tage die Woche stehen Abend für Abend sieben bis zwölf Frauen auf der Drehbühne und verrenken ihre Körper in den unglaublichsten Posen.

 

Nach den eher ruhigereren Wochenenden der letzten Zeit war es dieses mal ein sehr stimmungsreiches Weekend, mit wirklich…

Posted by Susi Show Bar on Sonntag, 14. Februar 2016

 

Mit Cabaret-Chef Heinz Ritsch und seiner Susi, die beide seit mehr als 30 Jahren verheiratet sind, pflegt der Musiker seit Jahren eine enge Freundschaft. „Wir sind schon lange befreundet“, sagt Heinz Ritsch. „Wann immer wir Gelegenheit haben, plaudern wir ein bisschen.“ So auch gestern Abend an der Schampusbar. Wild gefeiert habe der 51-Jährige, der im Hamburger Stadtteil Duvenstedt lebt, jedoch nicht, behauptet Ritsch. „Wir haben uns bei einem Gläschen ausgesprochen und sehr nett unterhalten.“

Dass der Techno-Star (30 Millionen verkaufte Tonträger)  immer noch ab und an seine Runden auf dem Kiez dreht, ist bekannt. So habe er auch früher immer wieder in einigen Electro-Clubs wie dem ehemaligen „Ego“ an der Talstraße gefeiert, erzählt man sich. Auch Susis Show Bar hält er nach wie vor die Treue. Am 5. März wird H.P. Baxxter jedoch selbst in Hamburg auf der Bühne stehen und schwitzen: Dann heißt es in den Barclaycard Arena vermutlich wieder: „Hyper! Hyper!“

(Aufmacher: Daniel Schaefer / Embed-Foto: Susis Show Bar)

 

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Aktion soll zeigen: Pudel und Park Fiction gehören eng zusammen. Künstler unterstützen Forderungen nach Erhalt dieser Einheit am Hafen. ... weiterlesen

Autor Robert Brack schreibt nicht nur am Pinnasberg, sein neuer Krimi handelt auch von der unmittelbaren Umgebung – allerdings im Jahr 1920.  ... weiterlesen

Update: Beim ersten Einsatz der neu gegründeten Einheit zur Bekämpfung der Dealerszene wurden vier Männer vorläufig festgenommen. ... weiterlesen

Wordpress | Impressum | Datenschutz